Hockey-News

Erneut knappe Niederlage für die Herren

von Annika Illerhaus

 

Auch im dritten Saisonspiel haben die Hockey-Zebras unglücklich verloren – bei der Zweitmannschaft vom Club Raffelberg hieß es bei Abpfiff 6:7.

Zur dritten Partie der Hallensaison in der 1. Verbandsliga konnte Coach Annika leider nur einen Rumpfkader aufbieten. Zahlreiche Ausfälle ließen die Reservebank auf zwei Spieler zusammenschrumpfen. Die Raffelberger traten hingegen mit einer sehr jungen Mannschaft und prall gefüllter Bank an. Trotzdem begann das Spiel in der Halle der Grün-Schwarzen ausgeglichen: Niclas brachte den MSV per Ecke in Führung, bevor die Hausherren aus der gleichen Situation per Linksablage ausglichen. Kurz darauf machte Basti ein typisches Basti-Tor aus spitzem Winkel und legte dann für Fabian auf, der am langen Pfosten nur noch einschieben brauchte. Alle Raffelberger Torversuche aus dem laufenden Spiel landeten an Falks Schienen. Allerdings bekamen die Gastgeber zwei Siebenmeter zugesprochen, die jeweils verwandelt wurden. Nachdem Niclas eine weitere Strafecke direkt verwandelte ging es mit einem 4:3 aus Zebra-Sicht in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel machte sich langsam das Alter und der dünne Kader der Meidericher bemerkbar. Der CR drehte die Intensität hoch und konnte einige Überzahlsituationen im Kreis herstellen. So stellten die Raffelberger auf 5:4. In der letzten Spielphase entwickelten sich dann ein ständiges Hin-und-Her: erst glich Fabian aus, indem er einen verunfallten Querpass der CR-Verteidiger etwas glücklich einhändig ins Tor prallen ließ. Nach dem späteren 6:5 traf Niclas dann zum erneuten Ausgleich. Doch das 7:6 einige Minuten vor Schluss konnten die Zebras, die die letzten beiden Minuten zudem in Unterzahl spielen mussten, nicht mehr egalisieren.

So stehen nach drei Spielen immer noch keine Punkte auf dem Konto. Die bisherigen Leistungen machen aber Mut für die nächsten Spiele. So auch für kommenden Sonntag, wenn der ETB Schwarz-Weiss zur Westender Straße kommt. Anpfiff: 17 Uhr.

Tore: Niclas Dopp (3), Fabian Braun (2), Bastian Minhorst.

Kader: Fabian Braun, Niclas Dopp, Reinhold „Helge“ Lehner, Bastian Minhorst, Falk Pathe, Torsten Stammer, Kai Unterberg, Jörg Vieth.

Zurück