Hockey-News

Herren holen Heimsieg gegen Georgsmarienhütte

von Annika Illerhaus

Die Hockey-Zebras haben am Sonntag das erste Heimspiel der Saison gewonnen – gegen den HC Georgsmarienhütte war erneut eine konzentrierte Defensivleistung der Schlüssel.

Nach dem 10:6-Erfolg bei der Dortmunder HG am ersten Spieltag war der MSV nun erstmals Gastgeber in der 1. Verbandsliga. Gegen die Gäste aus der Nähe von Osnabrück startete das Spiel dabei erneut sehr kontrolliert und risikoarm. Beide Teams standen sicher und Chancen waren Mangelware. Mitte der ersten Hälfte brachte Helge die Zebras dann in Führung, Kai erhöhte kurz darauf auf 2:0 bevor es wieder Helge war, der am langen Pfosten auftauchte und auf 3:0 stellte. Von den Gästen kam derweil offensiv weiterhin kaum etwas Nennenswertes. Der Statistikbogen verzeichnete nur einen einzigen Torschuss in den ersten 25 Minuten. Kurz vor der Pause servierten die Meidericher den Gästen dann aber den Anschlusstreffer auf dem Silbertablett. Ein Fehlpass im eigenen Schusskreis diente als Vorlage zum 1:3. So ging es dann wieder mit einem Gegentreffer kurz vor der Pause in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Georgsmarienhütte phasenweise den Druck, jedoch ohne große Erfolge zu feiern. Bis auf eine Doppelchance, wo Falk beide Schüsse parierte, herrschte im MSV-Kreis Ruhe. Auf der Gegenseite machte Johnny Mitte der Hälfte mit einem Gewaltroller ins kurze Eck das 4:1. Auch danach gab es kaum Drucksituationen in der Hälfte der Zebras. Erst zehn Minuten vor Schluss nutzten die Gäste eine Eckenvariante zum 2:4. Die letzten Minuten liefen nach dem immer gleichen Muster ab. Der MSV befreite sich mit guten langen Bällen aus dem Pressing der Gäste, konnte die endgültige Entscheidung aber nicht herbeiführen. Georgsmarienhütte wechselte aber keinen sechsten Feldspieler ein und fand kein Mittel mehr, das Ruder herumzureißen.

Nach dem Sieg steht der MSV nun als einzige Mannschaft bei sechs Punkten und führt somit weiterhin die Gruppe D der Verbandsliga an. Am kommenden Sonntag um 17 Uhr sind die Zebras dann beim Oberhausener THC zu Gast zum „Spitzenspiel“.
Tore: Reinhold „Helge“ Lehner, Kai Unterberg, Johnny Kruschka

Kader: Kevin Altmicks, Niclas Dopp, Johnny Kruschka, Reinhold „Helge“ Lehner, Tobias Lehrke, Basti Minhorst, Falk Pathe, Kai Unterberg

Zurück