Hockey-News

Herren Sieg im hitzigen Derby

von Annika Illerhaus

Viele Tore, Platzverweis, alles dabei.

Auf Grund des geschwächten Kaders der Zebras wurde sogar Nils Felske aus seinem Hockeyruhestand zurückgeholt, dieser stellte gleich mal die Notwendigkeit des wöchentlichen Trainings in Frage.

Das Spiel, im Ergebnis mit 16:1 zwar eindeutig, aber trotzdem hart umkämpft und körperlich, hatte alles was ein Derby verlangt. Auch wenn nur eine Mannschaft Hockey spielte und zwar die Zebras, während die Gäste sich mit einem '5er Würfel' im eigenen Kreis verschanzten und nur wenig Raum für Torschüsse ließen. Trotzdem sahen unsere Verteidiger immer wieder Lücken, in welchen sich die Offensivkräfte gut anboten, so gelang ein Pausenstand von 5:0.

In der Pause steckten die Zebras sich das Ziel keinen Gegentreffer zuzulassen, da der Gegner bis dahin außer durch einige wenige Konter nichts in Richtung Torhüter Falk Pathe unternahm. Doch das Ziel war nach 2 Minuten hinfällig, denn da gelang dem Gegner durch einen Schrubber (nicht erlaubt) das einzige Gegentor.

Da sich die Taktik von Oberhausen auch in Durchgang Zwei nicht änderte, ging das Geduldsspiel weiter, bis schließlich durch ein gängiges Foul von Kai Hartmann an einem Oberhausener, dieser einen Wutanfall bekam und durch mehrfaches unsportliches Verhalten des Platzes und auch der Halle verwiesen wurde. Die daraus resultierende zehnminütige Umstellung und Unterzahl des OTHC schaffte Räume und viele Chancen für die Zebras, die sie gut nutzen.

Nach dem Spiel war die Stimmung zwischen den Teams auch wieder entspannt und beiden Seiten fehlte das Verständnis für die massive Unsportlichkeit des rausgeworfen oberhausener Spielers.

Kader: Falk Pathe, Thorsten Stammer, Johnny Kruschka, Dennis Schmitt, Kai Hartmann, Kevin Altmicks, Niclas Dopp, Nils Felske

Zurück