Hockey-News

Herren siegen in Dinslaken

von Norman Hanssen

Vor dem Spiel war klar: Es wird Zeit für die Hallensaison. Trotzdem wollte sich unsere Herrenmannschaft an einem nasskalten Sonntagmorgen mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden und sich damit eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde sichern.

In einer turbulenten Anfangsphase schockten die Zebras den Gastgeber mit 2 schnellen Toren innerhalb der ersten 3 Minuten. Erst war es Johnny, der den Ball mit der argentinischen Rückhand platziert ins untere Eck einschlagen ließ, danach musste Helge einen Querpass vor dem Tor nur noch einschieben.

Wer nun an ein Schützenfest glaubte, wurde nur 2 Minuten später eines Besseren belehrt. Durch einen Stellungsfehler in der Abwehr kamen die Veilchen zum direkten Anschlusstreffer.

In der Folgezeit entwickelte sich ein schwaches Hockeyspiel, geprägt von vielen Fehlpässen auf beiden Seiten. Auch einige unverständliche Schiedsrichterentscheidungen ließen keinen vernünftigen Spielfluss aufkommen. Die Zebras versuchten das Spiel zu kontrollieren, ohne jedoch entscheidend vor das Tor zu kommen, während sich die Hiesfelder aufs Verteidigen und Kontern beschränkten. Die Taktik ging auf und noch vor der Halbzeit kamen die Gastgeber zum eher glücklichen Ausgleich.

Die zweite Halbzeit  begann, wie die erste aufgehört hat, allerdings war der MSV nun entschlossener und kam öfter in den gegnerischen Schusskreis.

Die Zebras belohnten sich mit einem, durch Nils herausgeholten Siebenmeter, den unser Spielertrainer Kai links unten im Tor unterbrachte.

Die Hiesfelder drängten nun auf den Ausgleich, doch scheiterten mit einigen Torchancen und zahlreichen Strafecken entweder am stark parierenden Falk oder an der Zebraabwehr.

Einer der wenigen Entlastungsangriffe brachte endlich die Entscheidung. Aus spitzem Winkel schaffte es Nils, den Torhüter zu überwinden und machte alles klar.

4:2 hieß es am Ende: Ein wichtiger Sieg, der einen 6-Punkte Vorsprung auf Hiesfeld und somit einem Abstiegsplatz bedeutet.

Zurück