Hockey-News

MSV-Herren punkten gegen Moers

von Annika Illerhaus

Die MSV-Herren haben im Heimspiel gegen Aufstiegsfavorit Moerser TV ein hochverdientes 8:8 (4:4)-Unentschieden erreicht. Nachdem die Hockeyzebras in den letzten Jahren immer wieder knapp das Nachsehen gegen den MTV hatten, reichte es diesmal zu einem erfreulichen Unentschieden. Vor einer guten Kulisse begegneten sich beide Teams von beginn an auf Augenhöhe, und lieferten sich einen tollen Fight über 60 Minuten.
Die Gäste gingen mit 1:0 in Führung, mussten aber kurz darauf den Ausgleich durch Sebastian Minhorst hinnehmen. Eine kurze Schwächephase der Zebras nutzten die Gäste um sich mit 3:1 abzusetzen. Ein beherztes Solo von Johnny Kruschka und eine Ecke von Minhorst ließen den MSV aber ausgleichen. Nach dem erneuten Rückstand besorgte Minhorst aus unmöglichem Winkel den 4:4-Pausenstand.

Nach einer unfreiwillig verlängerten Halbzeitpause (Danke Markus), gingen beide Teams frisch gestärkt in die zweite Hälfte. Beide Mannschaften schenkten sich weiterhin nichts, es blieb aber ein absolut faires und unglaublich intensives Hallenmatch. Niclas Dopp besorgte die erste MSV-Führung, die aber ebenfalls prompt wieder ausgeglichen wurde. Nach einer weiteren Führung durch Reinhold Lehner drehten die Moerser Gäste mit einem Doppelschlag zu ihren Gunsten. Danach hatten die Hockeyzebras auch ein bisschen Pech. Kevin Altmicks traf nach einer Ecke nur den Pfosten, Kai Hartmann's Gewaltroller wurde auf der Linie abgefangen. Auf der Gegenseite hielt Falk Pathe die Zebras mit einigen schönen Paraden in der Partie. Nach dem erneuten Ausgleich durch Minhorst ging es in die spannende Schlussphase.
Und hier hatten die Moerser die erste Patrone versenkt, und gingen in Führung. Drei Minuten vor dem Ende war aber erneut Minhorst zur Stelle, und erzielte den Treffer zum hochverdienten Endstand.

Es war ein sehr spannendes und in allen Phasen absolut faires Hockeyspiel mit einem gerechten Ergebnis. Besten Dank an die beiden Unparteiischen, die die Partie jederzeit in Griff hatten.

Zurück